Treffen in Bretten 2017

Unser 50. Auftritt fand am Sonntag, den 11. Juni 2017 in Bretten statt!

Wie immer standen Spaß, Freude und das gemeinsame Musizieren im Vordergrund. Ganz offensichtlich hat es aber auch unseren Zuhörern gut gefallen!

[Badische Neueste Nachrichten vom 12.06.2017]

[Deutsche Apotheker Zeitung Online]

Hier ein paar Impressionen, die wir Peter Ebner verdanken:

…in bewegten Bildern mit Ton:

…oder als schöne Erinnerungen:

 

Unser Treffen in Bretten 2017:

Zum zweiten Mal bereits fand ein Treffen in Bretten statt. Dazu waren einige Musiker schon freitags angereist und hatten sich im Hotel einquartiert. Bereits 2014 war die Band vom Jazzclub Bretten zum Jahresabschluss engagiert worden. Damals steckten Gründer Eckard und Dirigent Boris aufgrund von Schneefall bei der Anreise auf Autobahnen fest. Dieses Mal war es mit 30 Grad deutlich wärmer und die Anreise verlief auch planmäßig. Gründer und Saxophonist Eckard war mit Dirigent Boris aus der Nähe von Dresden – Bassist Wolfgang mit Frau aus der Nähe von Kassel angereist. Gemeinsam mit Vera und Ihrem Mann, die das Treffen initiiert hatten, wurde das 50. Auftrittsjubiläum der Deutschen Apotheker Bigband im Gasthof Löwenhof eingeläutet. Am Samstagvormittag trafen die übrigen Musiker im Proberaum der Jugendmusikschule Bretten ein. Michael aus Homburg war nach seinem Notdienst morgens direkt nach Bretten aufgebrochen und stieß wie Steffi aus Darmstadt auch etwas später dazu. Er hatte bei diesem Treffen besetzungsbedingt spontan vom Posaunenregister zu den Trompeten gewechselt. Kein Problem für ihn, wie alle bemerkten. Wir freuten uns auch über die Unterstützung durch Brettener Musiker. Im Saxophonregister halfen Tanja und Wolfgang aus. Stephan, Edgar und Küken Paul (mit gerademal 15 Jahren) waren an ihren Posaunen zu Gange. Zum Mittagessen ging es dann in den fußläufig erreichbaren Löwenhof. Hier fanden alle im Biergarten Platz und tauschten sich bei kühlen Getränken eifrig aus. Zwischenzeitlich meldete sich der zweite Vorstand Christian U. telefonisch mit herzlichen Grüßen an alle. Nachmittags wurde noch kräftig weitergeprobt um für den nächsten Tag gut vorbereitet zu sein. Die Probe verlief diszipliniert und zufriedenstellend, so dass wir von einer weiteren Probe am Abend absahen. Die Jahreshauptversammlung des Vereins wurde ebenfalls noch abgehalten. Den Abend verbrachten die Laienmusiker im Gasthaus „ Zum Hirsch“. Die heiteren Geschichten zu Situationen aus Studium, erlebten Notdiensten und Kundengesprächen überschlugen sich und die ein oder andere Erfahrung aus dem Leben fand amüsierten Anklang – auch bei den übrigen Gästen des Gasthauses. Ein Bild davon zu machen war der Kellnerin Ihr Trinkgeld wert. Die Übernachtung im Hotel verlief im Vergleich zu 2014 ohne gastfreundliche Zwischenfälle. Am Sonntagvormittag wurde zeitig im Amthof aufgebaut. Der Gottesdienst in der nahegelegenen Stiftskirche wollte nicht gestört werden, und so nutzen die Musiker wieder die Gelegenheit zum dieses Mal ruhigeren Austausch. Moritz und Joachim waren extra aus Mainz angereist, um beim Auftritt dabei zu sein und freuten sich über die schöne Lokation. Der Auftritt stellte wetterbedingt allerdings eine Herausforderung für uns alle dar. Die Sonne brannte und die Bühne wies keinen Schatten auf. Für die Musiker wurden so kurzerhand noch Schirme besorgt und Sonnencreme und Schildkappen verteilt, um sich eher notdürftig vor der Sonne zu schützen. 
Die Zuhörer konnten sich zumindest zunächst noch unter einem großen Baum im Hof unterstellen.

Auch Herr Peter Ditzel von der Fachpresse der Deutschen Apotheker Zeitung war anwesend, was die Apotheker besonders freute. Als das Platzkonzert dann begann, kühlte die Moderation von Eckard sichtlich die Gemüter und einige Damen wippten hingerissen von der Musik im Takt. Dirigent Boris hatte wieder einige eigene Arrangements mitgebracht, die die Apotheker ebenso souverän vortrugen, wie die übrigen Jazz Standards und Bigband Klassiker. Dass der ein oder andere Ton der Bigband auch mal überraschte, gab Moderator Eckard offen und ehrlich zu und präsentierte Sie als Bonbon zum Live-Erlebnis der Deutschen Apotheker Bigband in Bretten. Unsere Sängerin Ulla Scheuermann freute sich hörbar kieksend – wie wir alle – über die sympathische und einzigartige Moderation von Eckard.  Eine Besonderheit bei diesem Konzert war der Geburtstag des Gründungsmitgliedes Bernd aus Kaiserslautern an der Trompete. Die Band überreichte ihm nach seinem Solo eine Fotokollage und liege Glückwünsche. Bernd schmiss daraufhin eine Runde Eis nach dem Auftritt gegen 14 Uhr, was bei den Musikern Begeisterung und bei einigen Zuhörern auch neidische Blicke hervorrief.

Alles in allem freuten wir uns, wieder in Bretten zu Gast gewesen zu sein und freuen uns schon auf unseren nächsten gemeinsamen Auftritt in Frankfurt am Main bei der Umrahmung der Verleihung eines Wissenschaftspreises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*