Sachsen 2019

16. August 2019: Eine Gruppe von mehr als 10 Apothekerinnen und Apothekern startete die Reise nach Pohrsdorf, einem kleinen Ort in der Nähe von Dresden, um gemeinsam ein Jazz-Wochenende zu erleben. Nicht wenige haben eine Anreise von vielen hundert Kilometern vor sich.

In Pohrsdorf selbst war im Saxstall (www.saxstall.de) von unserem „Chef“ Eckard bereits alles vorbereitet. Stühle, Klavier und Schlagzeug stehen bereit. Die restlichen Instrumente bringen die Bandmitglieder natürlich selbst mit und so stehen schnell Trompeten, Posaunen und natürlich auch noch mehr Saxophone, als sowieso schon in diesem faszinierenden und sicher einzigartigen Saxophonmuseum vorhanden sind, auf der „Bühne“.

Wenn man wie ich zum ersten Mal Eckards Saxstall betritt, faszinieren diese unzähligen Saxophone und man stellt sich sofort Fragen wie: Woher bekommt man soviele Saxophone? Sind alle diese Saxophone noch spielbar? Was ist der Unterschied der einzelnen Instrumente?

Der Saxstall ist zweifelsfrei das Werk eines unermüdlichen Sammlers, der auch Musiker und „nebenbei“ zudem Apotheker ist und sich ohne Zweifel in das Saxophon verliebt hat. Der Saxstall ist faszinierend und auf jeden Fall einen Besuch wert – auch für Nichtmusiker.

Doch zurück zur Band: Die Probe begann mit einem ersten Einspielen und natürlich darf auch dieses Mal unsere Sängerin Ulla nicht fehlen. Wir spielen und finden uns zusammen, als wären wir nie auseinander gegangen. Dabei ist der letzte Ton unserer Band bereits im Mai in Frankenthal verklungen. Toll, wie diese Band im 19. Jahr ihres Bestehens doch unzertrennlich zusammen spielt.

Abschließend am ersten Tag wurde noch gemeinsam gegessen und die zweijährlich stattfindende Mitgliederversammlung unseres Vereins absolviert. Die Vorfreude auf das Wochenende ist riesengroß.

Samstag, der 17.09.2019. Nach einer erholsamen Nacht und einem guten, sächsischen Frühstück erklang der erste Ton bereits um 10 Uhr. Weitere Musiker trafen ein und so standen drei Stunden intensive Probe auf dem Programm. Titel wie Night Train, Saint Luis Blues oder Gerogia erfuhren durch unsere Band ihren individuellen Klang im Saxstall von Pohrsdorf.

Da das Wetter geradezu ideale Bedingungen für einen Freiluftauftritt bot – angenehme Temperatur, keine direkte Sonne und trocken-, konnte im Laufe des Nachmittags die Bühne im Innenhof des imposanten Anwesens rund um den Saxstall aufgebaut werden. Die Mitglieder unserer Apotheker-Bigband sind nicht nur Musiker und Apotheker. Nein, wir sind auch Bühnenarbeiter, Orchesterwarte, Tontechniker und vieles mehr. Das gehört bei uns dazu und ist auch gut so.

Während wir Bandmitglieder nach erfolgreichem Aufbau noch von einer liebevoll gedeckten Kaffeetafel von Familie Schleiermacher überrascht wurden, kamen bereits eine Stunde vor Konzertbeginn die ersten Besucher, um sich in der ersten Reihe Plätze zu sichern. Beeindruckend!

Pünktlich um 17 Uhr begann schließlich das Konzert vor mehr als 140 Zuschauern. Es sollte das 56. unserer Band sein! Begonnen haben wir wie immer mit dem Titel The Way you look tonight. Schnell trat dann auch unsere Sängerin Ulla auf und hat mit ihrer unverwechselbaren Stimme die Zuhörer in ihren Bann gezogen. Ein wie immer besonderes Highlight war die Moderation unseres „Chefs“ Eckard, der ein Heimspiel vor bekanntem Publikum hatte.

Moderation, Gesang, zahlreiche Titel, eine Pause und eine überraschende Tanzeinlagen aus dem Publikum waren zusammen ein wirklich tolles Event in noch schönerem Ambiente in Pohrsdorf, sodass der letzte Ton unter prasselndem Applaus erst gegen 19.45 Uhr verhallte.

Für uns Band folgte nun nach Abbau und Aufräumen ein unglaublich liebevoll gedeckter Tisch mit vielen Köstlichkeiten, die wiederum von unsren lieben Gastgebern vorbereitet waren.

Impressionen – Sachsen 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*